^


Beachvolleyball

Der FVS Sulzfeld hat ein neues Schmuckkästchen. Auf dem Gelände des alten Clubhauses wurde ein eingezäuntes Beachvolleyballfeld errichtet. Durch den Zaun werden Verunreinigungen von außen durch Tiere, Pflanzen und "Andere" abgehalten.

150 Tonnen Sand wurden eingebracht, 80 Meter Zaun verbaut, Netzanlage und Linien installiert, sodass ab sofort mit dem Spielbetrieb begonnen werden kann. 

Die Anlage soll jedermann offen stehen. Neben Beachvolleyball kann auch Indiaka, Badminton, Speedminton oder Beachsoccer gespielt werden.

Um die Unkosten zu decken, erhebt der FVS je Stunde eine Platz-Gebühr von 12 Euro. Monatsabos werden für 40 Euro vergeben, wobei hier einmal die Woche gespielt werden kann. Sollte das Spiel mal 1/2 Stunde länger gehen, sind wir natürlich kulant, sofern keine andere Gruppe gleich im Anschluss gebucht hat.

Für den Schlüssel und den Ball werden jeweils Kautionen von 25 Euro erhoben. Beides kann in der "Sportkantine" bei Bernd Hildebrand (Tel.: 07269 502) abgeholt werden. Hier erhaltet ihr auch nähere Infos oder ihr wendet euch an Frank Belschner unter der Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der FVS Sulzfeld haftet nicht für mögliche Verletzungen, die auf der Anlage entstehen, im Übrigen haften die Spieler für entstandene Schäden an der Anlage. Sorry, aber dieser Satz muss halt leider sein ...

Es ist geplant, noch in diesem Jahr eine Eröffnungsfeier, bzw. ein Beachvolleyballturnier durchzuführen, allerdings haben wir wegen anderer Termine noch keinen passenden Tag gefunden. Näheres hierzu wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Genug der Worte, der FVS Sulzfeld freut sich auf möglichst viele Buchungen und wünscht allen Spielern viel Spaß im Sand!

 

Herzlich Willkommen beim


 

 

 

 

Mi„